Kommunikations- und Konfliktmanagementtraining

Kommunikations- und Konfliktmanagementtraining

Konfliktsensible Kommunikation
Inhaltsverzeichnis

Inhaltliche Schwerpunkte
Folgende Tools werden vermittelt
Methoden
Ziele
Zielgruppe und Teilnehmeranzahl
Zeitrahmen
Die Kosten
Mein Trainingsstil

Das zweitägige Kommunikations- und Konfliktmanagementtraining vermittelt den Teilnehmenden die Grundlagen der konfliktsensiblen Kommunikation. Im Training schärfen die Teilnehmenden ihr Verständnis von Kommunikation, Konfliktdynamiken und lernen Gefühle, Interessen und Bedürfnisse des Gegenübers zu erfassen. Das Training eignet sich, um praktische Kommunikationstechniken zur Anwendung im Arbeitsalltag zu erlernen.

Das Training ist als zweitägige Inhouse-Weiterbildung konzipiert. Dieser ist jedoch nach unternehmensbezogenen Bedürfnissen gestaltbar. Ich empfehle dafür mindestens zwei Tage einzuplanen, die allerdings auch z. B. auf 4 halbe Tage aufgeteilt werden könnten.

Das Format ist online, in Präzens sowie auch in hyprider Form möglich.

Inhaltliche Schwerpunkte

Schärfung des Konfliktverständnisses im systemischen Kontext
Kennenlernen von grundlegenden Konfliktdynamiken und unterschiedlichen Konfliktstrategien bei Individuen und in Teams.

Mediation als Werkzeug zur Konfliktbearbeitung
Präsentation des 5-Phasenmodells der Mediation, um es in der Praxis zur Konfliktbearbeitung anwenden zu können. Erlernen von zielgerichteten Fragstellungen zur Erhellung von Gefühlen, Bedürfnissen und Wünschen der Konfliktparteien, um bedarfsgerechte Lösungen zu entwickeln.

Werte- und Gedankenwelt, Verständnis und Haltung
Input sowie Selbstreflexion, um zwischen Beobachtung und Interpretation zu unterscheiden und den Raum zwischen Reiz und Reaktion wahrzunehmen.

Konstruktive Gesprächsführung
Praktische Übungen zum Aktiven Zuhören und Nutzung von Fragen, als Werkzeug der Gesprächsleitung.

  • Analyse des eigenen Kommunikationsstils
  • Sender-Empfänger-Prinzip, Vier-Ohren-Modell, Infoverlusttreppe
  • Methoden der Gesprächsführung und Definition von Gesprächszielen
  • Transaktionsanalyse und Dramadreieck
  • Nonverbale Körpersprache verstehen und nutzen
  • Rapportaufbau
  • Fragetechniken
  • Aktives Zuhören
  • Konfliktarten und Konfliktdynamiken
  • 5-Phasenmodell der Mediation
  • Eskalationsstufen nach F. Glasl
  • Johari-Fenster
  • Zwiebelmodell
  • ICH-Botschaften formulieren können
Methoden

Methodisch erwartet Sie eine Mischung aus

  • theoretischem Input
  • praktischen Einzel- sowie Gruppenübungen
  • Fallbeispiele
  • gegenseitigem Austausch und
  • individueller Reflexion und Feedback

sowie natürlich genügend Raum für Fragen.

Ziele
  • Bewusstseinschaffung für konfliktsensible Kommunikation
  • Reflexion der eigenen Sprach- und Verhaltensmuster
  • Erlernen von Tools zur lösungsorientierten Konfliktlösung
  • Gespräche konstruktiv gestalten und führen
Zielgruppe und Teilnehmeranzahl

Das Training richtet sich an alle, die lernen möchten besser auf Spannungen und/oder Konflikte im Arbeitsalltag zu reagieren und in beruflichen Konflikten zu vermitteln. Der Workshop ist als zweitägiges Inhouse-Training für 1 bis 10 Teilnehmer*innen konzipiert. Individuelle Schwerpunktsetzungen sind nach Absprache möglich.

Falls Ihr Team mehr als 10 Personen umfasst, hole ich mir aus Gründen der Professionalität eine Kollegin oder einen Kollegen dazu.

Zeitrahmen

Ganztägig 09:30 bis 16:30 Uhr inkl. Pausen
Halbtägig 10:00 bis 14:00 Uhr inkl. Pausen

Die Kosten

1.500,00 € zzgl. 19 % USt. pro ganzem Tag
1.300,00 € zzgl. 19 % USt. pro halben Tag

Mein Trainingsstil

Das Training liegt der systemische Ansatz zugrunde, der sich mit den Ressourcen und der Mehrperspektivität von Rollen, Regeln und Werten der Unternehmung und seinen Mitarbeiter*innen befasst.

error: Content is protected !!
Call Now Button
× Direktnachricht per WhatsApp.