Konfliktmanagement

Konfliktmanagement

Konfliktmoderation, Konfliktberatung und Mediation
– on- und offline möglich

Konflikte gehören zum Leben dazu. Denn Menschen sind eben nicht immer einer Meinung. Allerdings kann aus Missverständnissen, Debatten, Diskussionen oder Verhandlungssituationen relativ leicht ein Konflikt entstehen. Konfliktmanagement hat zum Ziel, professionell mit den entstandenen Konflikten umzugehen und im Rahmen des Prozesses seine eigene Konfliktstruktur, Konfliktkompetenz und -kultur kennenzulernen, um diese positiv in die Lösungsfindung einzubauen. Das zieht in der Regel eine nachhaltige Stabilisierung der dann ehemaligen Streitparteien nach sich. Und so funktioniert das …

Je nach Eskalationsgrad und Beteiligung der Betroffenen, kann sich das Konfliktmanagement aus verschiedene Tools bedienen: Neben der Moderation von Konflikten und dem Konfliktberatungsgespräch, ist das mediative Verfahren (Mediation) eine besondere Möglichkeit, um eine Lösung zu finden.

Die klassische Mediation

Die Mediation basiert auf gegenseitigem Verstehen-wollen, einer Konsensfindung und der Freiwilligkeit. Ziel ist es, eine wertschätzende Verbindung auf Augenhöhe herzustellen, die eine nachhaltige Lösung für die Streitbeteiligten ermöglicht. Dazu werden unter meiner Anleitung und Prozessbegleitung die Konfliktparteien in der Regel an einem Ort zusammenkommen, um den Konflikt bzw. die Konflikte systematisch aufzuarbeiten.

Meine Herangehensweise ist methodisch fundiert, strukturiert und folgt dem systemischen Ansatz unter Einbindung von Werten und Ressourcen der Beteiligten. Dabei bilden Allparteilichkeit, Akzeptanz, Anerkennung und Wertschätzung die Basis meines mediativen Haltung.

Das Mediationsverfahren ist insbesondere – im Gegensatz zu einem gerichtlichen Verfahren – geprägt durch niedrige Kosten sowie durch:

  • Vertraulichkeit
  • kurze Dauer
  • Fairness
  • Flexibilität
  • Erfolg
  • weniger Stress
  • Selbstverantwortung für die individuelle Lösungsfindung

Die Stellvertretermediation – Wenn eine Konfliktpartei nicht will oder kann

Neben der klassischen Mediation, biete ich auch die Stellvertretermediation an. Diese kommt zum Tragen, wenn eine Konfliktpartei den Konflikt nicht klären kann oder möchte. Die Stellvertretermediation gibt die Möglichkeit, mit nur einer anwesenden Konfliktpartei einen Konflikt zu bearbeiten. Die zugrundeliegende Methodik steht im engen Zusammenhang mit der sog. „Systemischen Aufstellung“, die sich bereits als ein sehr gute Möglichkeit erwiesen hat, um unterschwellige Zusammenhänge greifbar machen zu können.

Ich arbeite im Rahmen der Stellvertretermediation mit Herrn Tilman Bemm zusammen, der selbst Mediator und Supervisor ist. Er vertritt die abwesende Konfliktpartei. Die anwesende Konfliktpartei sitzt somit einer realen Person gegenüber. Zudem begleite ich den Prozess in meiner Rolle als Mediatorin und moderiere die Stellvertretermediation.

Die abwesende Konfliktpartei wird durch die stellvertretende Person konstruktiv und verständig vertreten. Das ist nicht nur das Anspruchsvolle an dieser Methode, sondern auch das Herzstück, was die Methode besonders effizient macht. Die anwesende Konfliktpartei kann so innerhalb kürzester Zeit sich selbst, die abwesende Konfliktpartei und den Konflikt besser verstehen sowie reflektieren. Des Weiteren hat die anwesende Konfliktpartei die Möglichkeit, bisher Unausgesprochenes endlich auszusprechen, sich von dem Gedankenkarusell sowie Gefühlschaos zu befreien und alles fließen zu lassen, was für die anwesende Konfliktpartei wichtig ist.

Nachdem Sie sich an mich via Telefon oder E-Mail gewandt haben, werden wir einen telefonischen oder virtuellen Besprechungstermin ausmachen. Dieser Termin dient zum Kennenlernen und Ihrerseits zur konkreteren Darstellung der Konfliktsituation. Daraus leitet sich der Auftrag für mich ab und die dafür anfallenden Kosten werden besprochen. Der darauf folgende Termin ist in der Regel die Mediation.

Die Konfliktmoderation, das Konfliktberatungsgespräche und das Verfahren der Mediation sind auch online – unter Zuhilfenahme einer virutellen Plattform, wie Zoom oder Skype – durchführbar. Bitte kontaktieren Sie mich direkt dazu per E-Mail: kontakt@annemarie-wollschlaeger.de, unter meiner Handy-Nummer: +49 (0)1725255280 oder senden Sie mir eine Nachricht über das Kontaktformular.

error: Content is protected !!