Konfliktmanagement

Konfliktmanagement

Konflikte gehören zum Leben dazu. Denn Menschen sind eben nicht immer einer Meinung. Allerdings kann aus Missverständnissen, Debatten, Diskussionen oder Verhandlungssituationen relativ leicht ein Konflikt entstehen. Konfliktmanagement hat zum Ziel, professionell mit den entstandenen Konflikten umzugehen und im Rahmen des Prozesses seine eigene Konfliktsturktur und -kultur kennenzulernen, um diese positiv in die Lösungsfindung einzubauen. Das zieht in der Regel eine nachhaltige Stabilisierung der dann ehemaligen Streitparteien nach sich. Und so funktioniert das …

Je nach Eskalationsgrad kann sich das Konfliktmanagement aus verschiedene Tools bedienen. Neben der Moderation von Konflikten und einem Machteingriff von Außen, ist das mediative Verfahren (Mediation) eine besonder Möglichkeit, um eine Lösung zu finden. Die Mediation basiert auf gegenseitigem Verstehen, einer Konsensfindung und der Freiwilligkeit. Ziel ist es, eine wertschätzende Verbindung auf Augenhöhe herzustellen, die eine nachhaltige Lösung für die Streitbeteiligten ermöglicht.

Das Mediationsverfahren ist insbesondere – im Gegensatz zu einem gerichtlichen Verfahren – geprägt durch niedrige Kosten sowie durch:

  • Vertraulichkeit
  • kurze Dauer
  • Fairness
  • Flexibilität
  • Erfolg
  • weniger Stress
  • Selbstverantwortung für die individuelle Lösungsfindung

Mittlerweile übernehmen einige Rechtsschutzversicherungen auch die Kosten für Mediationen, bitte klären Sie vorab mit Ihrer Versicherung, ob diese die Kosten übernehmen.

Meine Herangehensweise ist methodisch fundiert, strukturiert und folgt dem systemischen Ansatz unter Einbindung von Werten, Beteiligung und Ressourcen. Dabei bilden Allparteilichkeit, Akzeptanz, Anerkennung und Affirmation die Basis meines mediativen Verfahrens.

Nachdem Sie sich an mich via Telefon oder E-Mail gewandt haben, werden wir einen Besprechungstermin ausmachen. Dieser Termin dient zum Kennenlernen und zur konkreteren Darstellung der Konfliktsituation. Daraus leitet sich der Auftrag für mich ab und die dafür anfallenden Kosten werden besprochen. Der darauf folgende Termin ist in der Regel die Mediation.

In der Mediation werden die Konfliktparteien mit mir (ggf. mit einem_r Mediations-Kolleg_in) in einem atmosphärisch angenehmen Gesprächsraum sitzen, um die Konfliktsituation konsensorientiert und konstruktiv zu einer Lösung zu bringen. In diesem Rahmen sorge ich für eine ausgewogene Kommunikation zwischen den Konfliktparteien, die Lösungsfindung aber liegt bei den Parteien selbst. Am Ende der Mediation gibt es eine schriftliche Übereinkunft zwischen den Konfliktparteien.

Nach durchschnittlich zwei Wochen werde ich Sie nochmals kontaktieren, um herauszufinden, ob die Übereinkünfte den Konflikt nachhaltig positiv beeinflusst haben.